Neues vom Sonnenhof, KW 2

Neues Jahr, neues Glück! Hoffentlich wird dieses Jahr etwas entspannter als das Vergangene!

Wir wünschen allen noch ein gutes und hoffentlich gesundes neues Jahr!

Dieses Mal soll es vor allem um die Vorbereitungen für die nächste SoLaWi-Saison 2021/22 gehen. Anfang Februar würden wir üblicherweise eine Informationsveranstaltung für neue Interessierte organisieren, um den Hof vorzustellen, die finanzielle Kalkulation für die nächste Saison, den solidarischen Aspekt an unserer finanziellen Gestaltung etc. Ende Februar würden wir uns dann alle bei einer Versammlung mit ca. 100 Menschen treffen, um gemeinsam die Finanzierung zu beschließen. Da solche Treffen jedoch zur Zeit nicht möglich sind, arbeiten wir an alternativen Ideen:

 

Ein bis zwei Informationsvideos sollen die Informationsveranstaltung ersetzen. Das erste soll bis Anfang Februar fertig werden, um die Grundlagen von SoLaWi allgemein und unserer SoLaWi im Besonderen zu erläutern.

Auf unserer neuen Homepage, die gerade diese Woche online ging, findet ihr schon mal einige Eindrücke und die Rubrik „Häufig gestellte Fragen“, wo ihr hoffentlich schon die wichtigsten Antworten bekommt. Die Homepage wird nun nach und nach ausgebaut, so dass sich ein Blick darauf immer mal wieder lohnt.

Anfang Februar steht hoffentlich auch unsere Kalkulation, so dass wir euch schon mal mitteilen können, welchen durchschnittlichen Richtwert wir meinen, monatlich bei einer bestimmten Anzahl von Anteilsnehmer*innen zu brauchen. Diejenigen, die uns schon kennen und/oder schon wissen, dass sie (wieder) einen Anteil haben möchten, werden wir dann wahrscheinlich bitten, uns einfach schon mal einen Vertrag auszufüllen, damit wir einen Eindruck bekommen, wie viele Anteile wir vergeben können.

Bis zum Februar-Ende haben wir dann hoffentlich einen Weg gefunden, mit denen in Kontakt zu kommen, die noch Fragen haben, und eine Rückmeldung zu geben, ob wir mit dem angegebenen Richtwert und der Anzahl der Anteile arbeiten können.

Ab sofort ist es über die Homepage schon möglich, unverbindlich einen Anteil zu reservieren. D.h. ihr könnt einen Anteil reservieren, auch wenn ihr euch noch nicht ganz sicher seid, ob die SoLaWi Sonnenhof das Richtige für euch ist, damit wir euch nicht vergessen, ihr könnt aber immer noch zurücktreten.

Wir freuen uns darüber, dass unsere Fernsehdokumentation „Der Traum vom Biodorf“ nun schon im dritten Jahr gezeigt wird, allerdings ist sie in einigen Teilen nicht mehr aktuell:

Die Hof-Gründer*innen Falk und Martina haben den Betrieb größtenteils der nächsten Generation überlassen und physischer Mittelpunkt des Betriebes ist nun das „Herzstück“ mit dem Feingemüseanbau.

Einige Mitarbeiter haben den Hof verlassen, neue sind dazu gekommen, so wie auch unsere erste FÖJlerin, die seit September bei uns ist.

Die Rinder haben wir abgegeben, weil uns der Pflegeaufwand zu viel wurde. Dafür konzentrieren wir uns jetzt mehr auf die Schafherde (sie beweidet nun den Weipersgrund). Für die Schafe gilt jedoch leider die Weideschussmöglichkeit nicht. Wir bleiben aber am Thema hofnahe Schlachtung dran.

Das dritte heiße, trockene Jahr in Folge hat Spuren im Boden hinterlassen, so dass wir unsere Bemühungen um Boden- und Humusaufbau noch intensivieren müssen. Aber wir müssen nicht mehr nachts wässern! :-)

Den Bio-Marktstand in Braunfels gibt es nicht mehr: Simone konzentriert sich nun voll auf die SoLaWi und Christian auf sein Unternehmen „Keimgrün“ (www.keimgruen.de).

Die Gemeinschaft, die sich in Neukirchen um die SoLaWi ansiedelt, wächst. Im vergangenen Jahr konnten wir ein erstes Gemeinschaftshaus kaufen, das dieses Jahr als WG bezogen wird.

Bis Ende Januar verabschieden wir nun Matthias und Emely, die beiden Landwirt*innen, in den wohl verdienten und hoffentlich nicht zu kurzen Urlaub. Danach können sich die beiden hoffentlich wieder voller Elan in die Anbauplanung und den Start der neuen Saison stürzen, und wir (Micha, die Schafhüterin, Maja, die FÖJlerin und Simone, die Kommunikantin) versuchen, sie würdig zu vertreten. :-)

Unser Wintertreffen-Jahresabschluss-Video ist fertig!

Wir haben uns viel Mühe damit gegeben und hoffen, es gefällt euch auch so gut wie uns!
Außerdem haben wir jetzt einen eigenen Sonnenhof-Youtube-Kanal, in dem ihr in Zukunft unsere Videos leichter finden könnt!
Natürlich ist das Video kein Ersatz für unsere persönliche Zuammenkunft, aber das holen wir hoffentlich bald nach.
Nehmt euch ein bisschen Zeit fürs Video, macht es euch gemütlich z.B. mit Tee und Kerze, und fühlt euch durch uns gegrüßt!
Wenn es euch gefallen hat, hinterlasst uns gerne einen Kommentar. Auch gerne, was euch nicht gefallen hat. :-)

 

Am 22.12. liefern wir für dieses Jahr zum letzten Mal unser Gemüse an die Verteilstellen und machen dann bis ins neue Jahr eine kleine Pause.
Wir wünschen euch besinnliche Feiertage im Kreis eurer Lieben und kommt gesund ins neue Jahr!

Herzliche Grüße!
Euer Hofteam

Neues vom Sonnenhof, November 2020

Auf dem Feld wird es nun etwas ruhiger. Wobei natürlich nie nichts passiert!

Gerade in unserer SoLaWi unter-füttern wir die winterliche Gemüseversorgung mit Lagergemüse durch frische Schnittsalate und Spinat aus dem Gewächshaus! Mit Aussaat und Pflanzung sind wir dieses Jahr so früh wie noch nie fertig geworden, dank der Unterstützung von der Micha mit den Schafen und der tatkräftigen Hilfe unserer FÖJlerin Maja. Allerdings hängt das Wachstum nun vor allem von den Temperaturen draußen ab, so dass die verschiedenen Sätze, die wir nach und nach in die Erde gebracht haben, um auch nach und nach zu ernten, inzwischen im Wachstum fast gleichauf liegen…


Die meisten „leerstehenden“ Beete haben ihre Gründüngung oder, dieses Jahr erstmalig, eine Laubdecke bekommen, um das Bodenleben anzuregen und zu schützen.
Und wenn draußen weniger zu tun ist, ist die Zeit für Revue-passieren-Lassen, Ordnen, Aufräumen, Reparieren, für's nächste Jahr planen und etwas verschnaufen...

Am 12.12. wäre unser jährliches Wintertreffen gewesen, bei dem wir mit Apfelpunsch und Lebkuchen über die vergangene Saison hätten sprechen, eure Meinung erfahren und über's nächste Jahr spekulatiunieren (kein Schreibfehler! :-) können. Wegen ansteigender Infektionszahlen verzichten wir jedoch auf eine persönliche Zusammenkunft. Das ist sehr schade, weil wir den Kontakt mit euch sowieso schon das ganze Jahr vermisst haben. Stattdessen produzieren wir wieder ein Video, das dieses Mal etwas länger ausfallen wird. Darin versuchen wir, all das zu thematisieren, was auch beim Wintertreffen zur Sprache gekommen wäre, inkl. Kommentaren von Anteilsnehmer*innen.

Bis dahin möchte ich hier noch ein paar allgemeinere und über unsere SoLaWi hinausweisende Informationen anbringen. Die SoLaWi Sonnenhof ist Mitglied im quasi-Dachverband der ökologischen SoLaWis in Deutschland, das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. Das Netzwerk koordiniert die Zusammenarbeit der Mitglieds-SoLaWis, unterstützt mit Vernetzung und Expertise und übernimmt teilweise Öffentlichkeitsarbeit zum Thema SoLaWi.
Wer sich für diese regional-übergreifende Arbeit interessiert, findet auf der Homepage www.solidarische-landwirtschaft.de Informationen über wissenschaftliche Publikationen zu SoLaWi, Kooperationspartner wie die Regionalbewegung, Filmtipps und Kampagnenhinweise. In diesen krisen-haften Zeiten, zunehmende Bodenverarmung und -degradierung, Rückgang von Artenvielfalt und Höfesterben, wächst die Rückbesinnung auf Wesentliches und die Suche nach Alternativen zur aktuellen Wirtschaftsweise. Das spüren wir auf lokaler und überregionaler Ebene und das gibt uns Hoffnung!

Wir können inzwischen wohl auch sagen, dass unsere Hygienekonzepte für die wenigen persönlichen Zusammenkünfte und Aktionen und die Verteilstellen funktioniert haben, weil wir von keinen Corona-Infektionen erfahren haben. Vielen Dank also für eure bisherige Kooperation auf diesem Gebiet. Nun müssen wir die Wintermonate noch einmal besonders achtsam sein, bis sich die Situation im Frühjahr hoffentlich wieder entspannt.