Neues vom Sonnenhof, KW 16

Erstellt: 19. April 2020 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Erik Heinisch

 

Diesmal kommt der aktuelle Bericht von Bea, einer unserer Praktikantinnen, die euch erzählt, was sie so auf dem Sonnenhof erlebt.

Außerdem findet ihr auf youtube ein  Feldtag-Video als versuchter Ersatz für einen Feldtag, der aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht stattfinden kann.
Emely und Matthias zeigen und erzählen euch in ca. 15 Min., was sich so tut auf den Feldern: https://youtu.be/LqsT9-CDppM

Viel Freude beim Schauen!

 

Hallo liebe Anteilseigner,

ich bin Bea, Studentin in Witzenhausen und mache derzeit mein Praktikum zusammen mit Fran und Judith an der SoLaWi Sonnenhof bei Emely und Matthias. Ich wohne im Gartenhäuschen der Kirchwiese, wo der köstliche Spinat und der Postelein nur einige wenige Meter entfernt ist. Ich befinde mich hier nun zwei Wochen und es fühlt sich an als wären bereits Monate vergangen, wenn ich darüber nachdenke wie viel denn schon passiert ist.

Ich habe viele spannende Tätigkeiten getätigt, viel erlebt und neues dazugelernt. Auf dem Feld treffe ich täglich neue nette Menschen, die mir mit Herzklopfen ihre Visionen der nächsten Tage, Wochen und Jahre schildern. Ich bin sehr gespannt, wohin sich die SoLaWi und die Gemeinschaft entwickeln wird und will schon ganz bald zurück kehren um die Wandlungsprozesse zu sehen.

Wir haben in den letzten zwei Wochen sehr viel getan. Seien es die wöchentlich anstehenden Aufgaben wie Schäfchen umweiden, das Zäune stecken und die Arbeit mit dem Arbeitspferd Mio zusammen mit der sportlichen Micha oder die Pflege des alten Erdbeerfeldes samt Entfernen des Unkrautes, Sammeln der Ableger und Anlegen eines neuen Erdbeerfeldes zusammen mit der Elan-geladenen Martina. Wir haben sehr viel gepflanzt, geerntet und neue Beete angelegt. Dabei haben wir versucht schonend mit dem Boden zu arbeiten, ihn tiefen zu lockern, eigenen Kompost eingearbeitet und jede Menge Mulch beigefügt. Somit haben die Zwiebeln, die Zitronenmelisse, der Kohlrabi, der Blumenkohl, der Topinambur, der Salat, die Gartenmelde und die Kartoffeln ein neues zu Hause gefunden. Wir legen weiter fleißig Beete an, um noch mehr bepflanzen zu können und bei manch einem Mal läuft uns auch eine Mäusefamilie über den Weg. Es ist eine tragische Geschichte einer achtköpfigen Familie mit zwei verstorbenen Eltern und einem Happy End durch die Pflegemutter Judith. Die sechs kleinen Mäusebabys sind wohl auf und werden wunderbar gepflegt und umsorgt.

Jeder Tag ist ein kleines Abenteuer für sich, an dem spannende Dinge passieren und der Spaß kommt dabei auf keinen Fall zu kurz. Die Energie bei der Arbeit und das tolle Miteinander schafft ein großartiges Arbeitsklima. Ich freue mich, morgens hoch auf das Feld zu gehen um zu „arbeiten“, was sich manchmal gar nicht danach anfühlt. Ich bin gespannt auf die nächsten Wochen und denke, dass wir bis dahin noch einiges schaffen werden.

Solidarische Grüße
- Bea

 

20200419 1 20200419 3

Erdbeerpflanze              Die nächsten Kohlrabi-Pflänzchen warten schon im Anzuchtgewächshaus auf ihre Auspflanzung

 20200419 220200419 4

Erdbeerreihen nach dem Winter                      Eine Graue Sandbiene in Holzhäckseln auf einem der Wege

 

 

 

Auf dem Laufenden bleiben?
Autoren Login
Datenschutz & Links
Sonnenhof im Netz

Besucherzähler

Heute 19

Gestern 33

Woche 19

Monat 95

Insgesamt 58717

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media